Gemeinsam erkunden wir die Welt!
 
 
 
Projekt "Förderhündin Toffee"

Toffee ist ein Whippetmädchen (*20.10.2014) und mit Abstand das jüngste Mitglied
an der St.-Wolfgang-Grundschule.
Sie ist mittlerweile eine feste Größe im Schulalltag.

Wichtige psychologische und soziale Wirkungen:
- Angst- und Stressreduktion
- Rückgang von Verhaltensauffälligkeiten
- Steigerung des Verantwortungsgefühls
- Freude am Schulalltag

Wichtige pädagogische und schulische Wirkungen:
- Empathieförderung
- Steigerung der sozialen Kompetenz
- Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
- Reduktion der Lautstärke

Toffee ist innovativ und unterstützt das Profil der Schule.
Somit bereichert sie als Förderhund das Konzept des ganzheitlichen Lernens
an der St.-Wolfgang-Grundschule.

Toffee ist Dezibel-Messgerät und Belohnung in einem.
Bei einem angenehmen Arbeitsklima schließt sie ihre Augen oder schläft sogar in ihrem Körbchen ein.


20. Januar 2016

Die Kinder aus dem Deutsch-Vorkurs spielen mit Toffee im Schnee:
"Toffee, hol' den Ball!"
Zur Belohnung gibt es ein Leckerli.
Bilder: privat
Rechnen mit Toffee
Toffee möchte
15 Seifenblasen fangen.
Zuerst lässt sie
zwei Seifen-blasen platzen.
Dann erwischt sie
noch sechs weitere Seifen-
blasen.
Frage: Wie viele Seifenblasen schweben noch in der Luft?
Bilder: privat
Kinder lassen sich unaufgefordert zu kleinen Kunstwerken inspirieren.
Die höchste Priorität gilt dem Schutz der Kinder und der Hündin!
Toffee wird im Förderlehrerraum Zi. 213 als Förderhündin eingesetzt. Sie begleitet nur ihre Halterin Frau Anett Breuer-Freidl.

Die Zustimmungen der Behörden und Versicherungen liegen ebenso vor wie ein Hygieneplan.
Toffee hat die ideale Körpergröße. Sie ist nicht zu groß und nicht zu klein,
so wird die Hemmschwelle für Kinder so niedrig wie möglich gehalten.